… News …

Von Sonntag auf Montag hatten wir eine sehr unruhige Nacht, Johanna hatte „Speiberei“.  Und da ich  in der Früh dann auch nicht so ganz ausgeschlafen war, habe ich die falsche Ausfahrt vom Estate genommen, d. h. anstatt im Norden bin ich im Süden raus. Dank Navi ja kein Problem, bin halt eine andere Strecke zur Schule gefahren. Sollte man ja eigentlich nicht, wenn man nicht weiß, ob man diese Straße nicht meiden sollte… Hilft ja nix, die Kinder müssen pünktlich in die Schule. Tja, und dann war auf dieser Straße leider Stau. Die Jungs und ich kamen dann um 7.30 Uhr (Schulbeginn!!!) am Parkplatz an. Und da am Montag morgen sich die ganze Schule in der Aula trifft (so ca. 800 Schüler), habe ich in diesem Durcheinander Maxi einfach einer Lehrerin mitgegeben und Sebi, der heute seinen ersten Schultag hatte, wurde „Gott sei Dank“ am Sekretariat erwartet. So, dann noch schnell Johanna im Sekretariat krank gemeldet,  Essensmarken für das Mittagessen in der Kantine besorgt, die Stundenpläne von der Sekretärin kopieren lassen und im Schulshop für Maxi die Hefte gekauft, ihm ins Klassenzimmer gebracht und dann schnell heim zu Johanna. Die liegt ja spuckend allein zu Hause… Und dann setze ich mich am Schulparkplatz schnell ins Auto und….. Dann war da kein Lenkrad mehr!!!!! Gut, dass am Beifahrersitz ein´s war!!!

So stellt man sich einen Montag morgen vor… Und das alles schon vor 8 Uhr!!!

Johanna ging es dann im Laufe des Tages immer besser, mir immer schlechter… Habe mich dann aber über Nacht erholt und ab Dienstag Mittag war ich wieder fit.

Irgendwie vergehen die Tage hier sehr schnell. Es wird immer noch früh (18.15 Uhr) dunkel. Und wir freuen uns schon auf das wärmere Wetter, damit wir unseren Pool einweihen können. Leider klappt unsere Telefonverbindung nach Deutschland noch nicht, da wir das entsprechende Telefon noch bestellen mussten und nun auf die Lieferung warten.

Wir sind gestern von der Nachbarin von Eva (Marions Freundin aus München) angesprochen worden, die ihre Kinder auch auf der Deutschen Schule (DSP) hat. War nett! So klein ist die Welt…

auf den Straßen Pretorias
auf den Straßen Pretorias

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Besucher in unserem Vorgarten

 

das Lachen morgens um 7 Uhr müssen wir noch üben…

 

6 Gedanken zu „… News …“

  1. Respekt Familie Gruber!!!
    Wie Ihr das alles so managet.
    Hochachtung der Mama und der Jugend!
    Fremdes Land, fremde Herausforderungen und vermutlich tolle Erfahrungen und Entwicklungen.
    Ich wünsche euch eine super Auslandserfahrung in ZA und freue mich auf ein baldiges Widersehen!
    Viel Freude in Südafrika Familie Gruber und dem Papa einen tollen Start bei BMW-ZA!!!!!

  2. Ganz liebe Grüße aus Regensburg. Ich liebe Eure Homepage!!! Man fühlt sich, als wär man mit dabei. Musste sehr lachen über die Lenkradsuche, wär mir genauso gegangen. Hoffe Ihr könnt das Wochenende genießen. Wir sind schon ein wenig nervös weil die Schule wieder beginnt!!

  3. Liebe Grubers,
    wir kommen gerade aus dem Urlaub zurück und freuen uns über eure website, müssen die aber erst noch richtig durchstöbern. Schön, dass ihr gut gelandet seid, alles andere wird sich finden.
    LG Jutta und Eberhard,

  4. Hallihallo aus München morgen kommt Pascale ja wieder mal hierher und ich freu mich schon auf ihre ausführlichen Berichte über euch viele liebe Grüße an euch alle, Eva (Marion’s BFF ❤️)

  5. Hallo Family Gruber,
    auch wir finden Eure Seite toll. Sind immer wieder gespannt auf neue Infos von Euch.
    Wünschen Euch eine schöne Woche , viele Grüße

    Die drei Radtkes

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *